Perfect Dark

Der für das N64 erschienende Ego-Shooter ist einer der wichtigsten Schritte der Entwicklung des Genres auf Konsolen. Als Nachfolger des indizierten Golden Eye galt es als einer der besten Ego-Shooter seiner Zeit. Da er von Rare entwickelt wurde die zu der Zeit einen Sonderstatus inne hatten ist das auch nicht überraschend. Wie viel wiederspielwert es hat, neben dem nostalgischen wenn man es in seiner Jugend gespielt hat sein dahin gestellt, aber es war ein wichtiger Schriff für Ego-Shooter mit Kontroller-Steuerung.

Storytechnisch ust es eine Agentenspiel mit Rettungsmission-Charakter, der Hintergrund lebt aber von Cyberpunk-Einflüssen. So ist die Hauptfigut die es zu Retten gilt eine KI in form eines fliegenden Laptops, und der Agntenstatus der Hauptfigur nicht auf Staatsbasis, sondern Teil eine großen Institutes. 

Der Nachfolger Perfect Dark Zero, nach Rares Kauf durch Microfoft  erzäht die Vorgeschichte der Hauptfigur Joanna Dark. Und ihrem Vater und erschien für die XBox 360 und kann immer noch über XBox gespielt werden.

GPSchnyder

Author und Wiederbeleber der CPC. Nebenbei Vater, Hausmann, Youtuber, Author und Musiker. Geek of many things mit Affinität zum cineastischen Storytelling in Bild, Schrift und Ton.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest